Lastmanagement mit BayWa r.e.

Individuelle Lösungen für flexibel regelbare Verbrauchseinheiten.

zur Übersicht

Mit Demand Side Management Zusatzerlöse generieren

Demand Side Management (DSM) ermöglicht die Steuerung der Stromnachfrage durch das gezielte Ab- und Zuschalten von Lasten aufgrund von Marktsignalen. Dies kann geschehen, indem Prozesse gelenkt werden, für die sich der Stromeinsatz flexibel variieren lässt – zum Beispiel bei Kühlhäusern, Getreidetrocknungsanlagen, Mühlen, Öfen oder Pumpen.

Für Unternehmen aus der Industrie und Gewerbe eröffnen sich durch Demand Side Management neue Chancen, zusätzliche Erlöse zu generieren. Mit der Vermarktung einer flexiblen Last lassen sich zum Beispiel am Regelenergie- oder Spotmarkt beachtliche Zusatzeinnahmen erzielen. Zugleich leisten Unternehmen mit Demand Side Management ihren Beitrag zur Erhöhung der Versorgungssicherheit im Rahmen der Energiewende.

BayWa r.e. unterstützt Sie dabei, Ihre flexibel regelbaren Verbrauchseinheiten beziehungsweise Lasten zu identifizieren, nutzbar zu machen und auf Dauer optimal zu vermarkten.

Vermarktungswege optimal nutzen

Die Vermarktung von flexibel regelbaren Verbrauchseinheiten erfolgt grundsätzlich über verschiedene Vermarktungswege – je nach festgelegter Optimierungsstrategie.

Entweder geschieht das über den Weg der Regelenergievermarktung: Hierbei werden die flexibel regelbaren Lasten für die Sicherstellung der Netzstabilität an die Netzbetreiber im Sekundär- und Minutenreservemarkt verkauft. Alternativ können die flexibel regelbaren Lasten aber auch im Spot- und Intraday-Markt veräußert werden. Dabei können Marktpreisschwankungen und andere Arbitragemöglichkeiten auf dem Stromhandelsmarkt über den Marktzugang der BayWa r.e. genutzt werden.

BayWa r.e. setzt die Optimierungsstrategie im BayWa r.e.-DSM-Pool unter Beachtung der definierten Optimierungsparameter um und erwirtschaftet so einen nachhaltigen Zusatzertrag für Ihre Verbrauchseinheiten. Dabei übernehmen wir alle notwendigen Dienstleistungen.

Unsere Leistungen auf einen Blick:

  • Identifikation von flexiblen Lasten und Unterstützung bei der Nutzbarmachung der betreffenden Verbrauchseinheiten
  • Analyse der Produktionsprozesse auf Flexibilisierungsmöglichkeiten (inklusive Investitions- und Anpassungsbedarf)
  • Definition der Optimierungsparameter
  • Ertüchtigung der Verbrauchseinheiten sowie der verbundenen Produktionsprozesse
  • Pooling über virtuelles Kraftwerk von BayWa r.e.
  • Unterstützung durch unser Know-how in Projektierung und Planung
  • Unterstützung bei der Präqualifikation der Anlagen für den Regelenergiemarkt
  • Vermarktung der flexibel regelbaren Verbrauchseinheiten entsprechend deren Verfügbarkeit und entsprechend der Optimierungsberechnungen
  • Energiedatenmanagement
  • Übernahme des Handelsrisikos
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.

Mehr OK
Nach oben