BayWa r.e.: Ihr Partner für die Regelenergievermarktung

Stromnetz stabilisieren und zusätzliche Gewinne erwirtschaften.

zur Übersicht

Regelenergie aus Erneuerbaren Energien- und KWK-Anlagen

Erneuerbare Energien wie Wind und Sonne stehen nicht immer in gleichem Maße zur Verfügung. Schwankungen im Stromnetz sind die Folge. Flexible Energieträger können diese Fluktuationen aber ausgleichen und das Stromnetz stabilisieren.

Wir unterstützen Sie dabei, die Flexibilität Ihrer steuerbaren Erneuerbare Energien- und KWK-Anlagen gewinnbringend einzusetzen. Steuerbare Anlagen sind nämlich hervorragend dafür geeignet, Regelenergie anzubieten und damit zusätzliche Erlöse zu generieren. 

Die Vergütung erfolgt über Leistungspreise für die Bereitstellung (Vorhaltung) von Flexibilität sowie über Arbeitspreise für die Inanspruchnahme. Diese werden in täglichen Ausschreibungen durch die Übertragungsnetzbetreiber ermittelt. 

Höhere Wirtschaftlichkeit für steuerbare Anlagen – unabhängig vom Volumen

Die Teilnahme am Regelleistungsmarkt erfordert eine elektrische Mindestleistung von 5 MW. Allerdings darf diese auch durch einen Pool dezentraler Aggregate erbracht werden. Einzige Voraussetzung: Der Pool und die darin vernetzten Anlagen haben das Präqualifikationsverfahren zum Nachweis der technischen Eignung erfolgreich durchlaufen. 

Unser Vorteil: Bereits seit 2012 stellen wir einen solchen Anlagenpool zur Verfügung. Über unser Virtuelles Kraftwerk vermarkten wir mittlerweile über 600 flexible Erzeuger und Verbraucher in allen vier deutschen Regelzonen – und ermöglichen auch kleinen Anlagen die Teilnahme am Regelenergiemarkt.

Regelenergie aus Netzersatzanlagen

Netzersatzanlagen versorgen ihre Betreiber immer dann mit Strom, wenn die Versorgung über das öffentliche Stromnetz aussetzt. Aufgrund der sehr hohen Versorgungssicherheit in Deutschland heißt das: Netzersatzanlagen bleiben in aller Regel ungenutzt. 

Dabei können diese Anlagen wesentlich mehr leisten, als die reine Notstromversorgung: Sie bieten wertvolle Flexibilitätspotentiale, die für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende wichtig sind und ermöglichen Anlagenbetreibern zugleich attraktive Mehrerlöse. 

Über eine Anbindung an unser Virtuelles Kraftwerk wecken wir Ihre Notstromversorgungsanlage aus ihrem „Dornröschenschlaf“ und machen sie zu einem aktiven Markteilnehmer. 

Auf diese Weise können auch Unternehmen an den Regelenergiemärkten partizipieren und damit Ihre Energiekosten reduzieren. 

Als Betreiber einer Netzersatzanlage erhalten Sie eine Vergütung für die reine Vorhaltung von Flexibilität. Im Bedarfsfall wird darüber hinaus vom Netzbetreiber der individuell angebotene Arbeitspreis bezahlt.

Regelenergievermarktung – unsere Leistungen auf einen Blick:

  • Technische Eignungsprüfung Ihrer Anlage in Hinblick auf Bereitstellung und Erbringung von Regelenergie
  • Weitgehend kostenfreie, leihweise Bereitstellung der Kommunikationstechnik
  • Unterstützung bei der Installation der Regelenergieboxen durch externe Dienstleister
  • Abwicklung des Präqualifikationsverfahrens
  • Durchführung täglicher Marktdatenanalyse und Erstellung von Auktionsangeboten
  • Abwicklung der Regelenergieerbringung durch Fernsteuerung
  • Überwachung der Anlagen über unser Trading & Operations Cockpit
  • Monatlicher Vermarktungsreport und transparente Abrechnung ohne versteckte Kosten oder Kürzungen der Vergütung
  • Bereitstellung eines Online-Portals zur Verwaltung der Anlagenverfügbarkeit
  • Abwicklung des Bilanzkreismanagements
Inhalte
    Kontakt
    DERE-Jan_Sagefka-70x70.jpg
    Jan Sagefka
    Key Account Manager
    BayWa r.e. Clean Energy Sourcing GmbH
    Nach oben