Unser Weg zum Marktführer förderfreier Solarprojekte

zur Übersicht

Unser erstes PV-Projekt in Deutschland haben wir 2007 im Rahmen des EEG realisiert. Was damals nur eine Vision war, haben wir heute Realität werden lassen: förderfreie PV-Großprojekte zu entwickeln, ja sogar in mitteleuropäischen Gebieten mit nur mäßiger Sonneneinstrahlung, einschließlich Deutschland. Mit unserem 175 MWp Projekt  Don Rodrigo in Andalusien/Spanien haben wir 2018 längst bewiesen, dass Netzparität in einer der sonnenreichsten Gegenden Europas problemlos möglich ist. Schon 2019 knüpften wir unmittelbar an diesen Erfolg an und realisierten das erste förderfreie PV-Projekt Barth V in Deutschland.

Unsere Solaraktivitäten und Regionalbüros in Deutschland

Barth V - Eine Erfolgsstory förderfreier Solarenergie in Deutschland

Der Solarpark Barth V (8,8 MWp) auf dem Gelände des Ostseeflughafens Stralsund-Barth ist der erste förderfreie Solarpark der BayWa r.e. in Deutschland. Auf dem Gelände entstanden seit 2012 insgesamt sechs Parks mit einer Gesamtleistung von 68,4 MWp.

Quote

Der Solarpark auf dem Flughafengelände von Barth ist eine regionale Erfolgsgeschichte (…) wir treiben damit die Energiewende voran und zeigen, dass Solarstrom einen festen Platz im Energiemix unseres Landes hat.

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern

Systemintegration  

Der Systemintegration kommt in der Planung und Umsetzung des Solarparks eine besondere Bedeutung zu: Bei sämtlichen Komponenten, allen voran bei den Photovoltaik-Modulen und Wechselrichtern, greifen wir auf namhafte Hersteller zurück. Der von unseren erfahrenen Ingenieuren definierte Systemstandard gewährleistet eine optimierte Abstimmung von Photovoltaik-Modulen, Wechselrichtern, Verkabelung und Unterkonstruktion im Gesamtsystem.

Zertifizierte Abläufe garantieren hohe Qualität – und hohe Erträge

BayWa r.e. hat 2016 als erstes Unternehmen der Solarbranche das VDE-Zertifikat zur Errichtung standardisierter Photovoltaik-Kraftwerke verliehen bekommen. Unser Ziel ist es, mit einer standortspezifischen Anlagenplanung das vorhandene Flächenpotential optimal zu nutzen und ein hohes Qualitätsniveau der Anlagentechnik zu sichern. Dies sind die Voraussetzungen für einen dauerhaft hohen Anlagenertrag.

Haben Sie Freiflächen zu verpachten?

Wir sind interessiert an:

  • EEG-Flächen für Anlagen bis zu einer Größe von 10 MW (Orientierung: ca. 10-12 Hektar)
  • Flächen ab mindestens 10 Hektar für marktgetriebene Projekte
Contents
    Contact
    DERE-Marc_Krezer-70x70.jpg
    Marc Krezer
    Teamleiter Greenfieldentwicklung Deutschland
    BayWa r.e. Solar Projects GmbH
    BayWa r.e. erhält erstes VDE-Zertifikat für Photovoltaik-Freiflächenanlagen.

    Download

    Nach oben