Sprache auswählen
Deutschland
Andere Website auswählen
Aktuelle Website:
Deutschland
Website / Land
Sprachen
Social Media

100 GWh Grünstrom für globales Technologieunternehmen

zur Übersicht

BayWa r.e. hat einen Abnahmevertrag zur Stromlieferung aus Ü20-Windenergieanlagen abgeschlossen. Künftig erhält das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch jährlich 100 GWh grünen Strom aus deutschen Windenergieanlagen, die nach 20-jähriger Betriebsdauer keine Förderung im Rahmen des EEG mehr bekommen.

Diese Zusammenarbeit zeigt das große Potenzial solcher Power Purchase Agreements (PPAs) als attraktive Option für den Weiterbetrieb von Post-EEG-Windenergieanlagen.   

Letztes Jahr sind nach 20 Jahren EEG-Förderung die ersten Windenergieanlagen aus der garantierten Vergütung gefallen. Bis zum Jahr 2025 werden ca. 15 GW an Windenergieanlagen folgen. „Ein Weiterbetrieb dieser Ü20-Anlagen spielt auch im Hinblick auf die Klimaziele der Bundesregierung bis 2030 eine wichtige Rolle. Ein PPA sichert dem Betreiber zum einen den wirtschaftlichen Weiterbetrieb seiner Anlagen. Zum anderen ermöglicht es die Lieferung von Strom aus Erneuerbaren-Energien-Anlagen inklusive Grünstromnachweis an Industriekunden und unterstützt diese so bei der Erfüllung ihrer Nachhaltigkeitsziele“, erklärt Sven Nels, Managing Director, BayWa r.e. Energy Trading GmbH. 

Der zwischen den beiden Partnern geschlossene Stromliefervertrag läuft über zwei Jahre. BayWa r.e. bezieht den Strom sowie dessen grüne Herkunftsnachweise aus mehreren Windenergieanlagen, die nach 20 Jahren Laufzeit keine Förderung mehr durch das EEG erhalten, strukturiert diesen energiewirtschaftlich und liefert ihn an die deutschen Werke von Bosch. Die gelieferte Menge entspricht einem jährlichen Strombedarf von über 32.000 deutschen Haushalten.

Stephan Auracher, Managing Director, BayWa r.e. Power Solutions GmbH, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, Bosch als global agierenden Kunden unterstützen zu können. Als einer der größten Direktvermarkter in Deutschland und führenden Anbieter von ganzheitlichen Energielösungen für Industriekunden ist BayWa r.e. in der Lage, Anlagenbetreiber und Verbraucher zusammen zu bringen und für beide Seiten einen wirtschaftlichen und ökologischen Mehrwert zu schaffen.“ 

Bosch nimmt beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle ein – aus Überzeugung und aus Verantwortung für die Gesellschaft. Die Bosch-Gruppe ist mit ihren weltweit über 400 Standorten seit 2020 klimaneutral.

zur Übersicht
Felix Gmelin
Communication Manager
BayWa r.e. AG
Nach oben