BayWa r.e. verkauft französischen 41 MWp Solarpark

zur Übersicht

Der Solarpark in der französischen Gemeinde Hourtin, etwa 50 km nordwestlich von Bordeaux, besteht aus vier Teilbereichen, die an zwei Käufer verkauft wurden. Drei Teilabschnitte mit einer Kapazität von 31,8 MWp wurden an den unabhängigen Stromerzeuger Sonnedix veräußert. Der vierte Teil wurde an den Allianz Renewable Energy Fund II (AREFII), einen geschlossenen Fonds der Allianz Global Investors verkauft

Mit einer Gesamtkapazität von rund 41,2 MWp versorgt der Solarpark mehr als 20.000 Haushalte mit grünem Strom. BayWa r.e. hat Lacs Médocains im November 2017 fertiggestellt und wird weiterhin die Betriebsführung des Solarparks übernehmen.

"Wir freuen uns über den Verkauf des Solarparks Lacs Médocains an zwei bekannte Akteure der Branche", sagt Benedikt Ortmann, Geschäftsführer der BayWa r.e. Solar Projects GmbH. "Die Realisierung dieses Großprojekts zeigt einmal mehr, dass wir in der Lage sind auch in Frankreich Freiflächenanlagen dieser Größe mit höchsten Qualitätsstandards umsetzen.“

„Der Kauf stärkt unsere Zusammenarbeit mit BayWa r.e. und erhöht unsere Kraftwerkskapazitäten in Frankreich auf 189 MW“, ergänzt Axel Thiemann, CEO of Sonnedix. „Weltweit verfügen wir aktuell über Anlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1,5 GW. Die Integration qualitativ hochwertiger Anlagen in unser Portfolio ist der Schlüssel für die Verwirklichung unserer Wachstumspläne. Zudem bauen, entwickeln und akquirieren wir aktuell Projekte in OECD-Ländern weltweit.“

"Unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit BayWa r.e. wird durch diesen Kauf ein weiteres Mal bekräftigt", erklärt Thomas Engelmann, CFA, Head of Transaction Management bei Allianz Global Investors. Anfang 2017 hatte Allianz Global Investors erstmals ein Solarpark-Portfolio von BayWa.r.e in Großbritannien für den Allianz Renewable Energy Fund II (AREFII) erworben und im Anschluss das Unternehmen mit der Betriebsführung beauftragt.

Der Verkauf schließt ein erfolgreiches Jahr für BayWa r.e in Frankreich ab. Benoit Roux, Head of Solar Development and Acquisition bei BayWa r.e. France SAS erklärt: „Erneuerbare Energien sollen den ständig steigenden Bedarf in Frankreich decken. Da hier der Nuklearanteil bis 2035 von derzeit 70 auf 50 Prozent sinken soll, sehen wir in diesem Bereich große Entwicklungschancen und freuen uns, einen Beitrag zur Energiewende in Frankreich zu leisten."

Teil des Solarparks ist ein Naturlehrpfad, der nach Fertigstellung der Anlage auf dem Gelände errichtet wurde. Auf diesem Weg erhalten Besucher Informationen über die Anlage, Solarenergie und ihre Vorteile sowie über Flora und Fauna in der Region. Neben regionalen Besuchern ist der Pfad auch für Bildungszwecke an lokalen Schulen der Umgebung vorgesehen.

Da das Gebiet als Industriewald genutzt wurde, trägt der Solarpark auch zur Bodenregeneration bei und wird die Entwicklung der Artenvielfalt fördern. Der Umweltmanagementplan wird in den nächsten Jahrzehnten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt und zur Erholung des Geländes leisten.
 

zur Übersicht
Felix Gmelin
Communication Manager
BayWa r.e. renewable energy GmbH
Nach oben