Sprache auswählen
Deutschland
Andere Website auswählen
Aktuelle Website:
Deutschland
Website / Land
Sprachen
Soziale Medien
Website / Land
Sprachen
Soziale Medien

BayWa r.e. und Icebug starten Zusammenarbeit

zur Übersicht

BayWa r.e. gibt die Zusammenarbeit mit dem schwedischen Nachhaltigkeitspionier und Outdoor-Schuhhersteller Icebug bekannt. Gemeinsam soll das Programm „Decarbonizing Apparel Manufacturing in Vietnam – On-Site Rooftop Solar Group Procurement“ vorangetrieben werden. Ein Programm, das auf einem 2021 durchgeführten Pilotprojekt basiert; initiiert durch die Organisationen Clean Energy Investment Accelerator (CEIA), dem Apparel Impact Institute (Aii) und der IDH Sustainable Trade Initiative.

Der große Erfolg des Pilotprojekts hat BayWa r.e. und Icebug dazu inspiriert, gewonnene Erkenntnisse zu nutzen und das Projekt noch skalierbarer zu machen. Ziel ist es, weitere Fabriken, Partner und Marken an Bord zu holen und so die Verbindung zwischen dem Sektor für Erneuerbare Energien und der Bekleidungsindustrie zu stärken.

Die Zusammenarbeit, mit potenzieller Beteiligung weiterer Partner in naher Zukunft, wird die gemeinsame Vision beider Unternehmen verwirklichen, die Dekarbonisierung der Lieferketten sowie der Produktionen in Vietnam zu beschleunigen. Das finale Ziel: 100 % Erneuerbare Energien in Produktion und Betrieb durch Batteriespeicherung und Wärmebetrieb vor Ort. Fabriken und Partner werden so einen weiteren Schritt in Richtung einer klimaneutralen `Net-Zero Produktion´ gehen können, ohne Messbarkeit und Skalierung infrage zu stellen.  

Etwa 1,2 Milliarden Tonnen Kohlendioxid werden pro Jahr allein in der Schuh- und Bekleidungsherstellung freigesetzt. Das sind mehr als in der Luftfahrt- und Schifffahrtindustrie zusammen. Laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums stammen etwas 5% der globalen Kohlenstoff-Emissionen aus Vietnam. Diese Zahlen zeigen, wie sinnvoll und relevant die Zusammenarbeit und Zielsetzung von Icebug und BayWa r.e. ist.

David Ekelund, CEO von Icebug, kommentiert das Programm wie folgt: „Wir haben uns verpflichtet, unseren Fußabdruck bis 2030 um 50 % zu senken. Daher ist die Reduzierung der Energie-Emissionen von entscheidender Bedeutung. Wir haben viel Zeit und Mühe investiert, um herauszufinden, wie man den Umstieg auf Solarenergie auf eine effektive Weise schafft, von der auch die Fabrikbesitzer profitieren. Anstatt diese unschätzbar wertvollen Informationen für uns zu behalten, haben wir uns entschieden, „Best Practices“ zu teilen und daraus ein Programm zu machen, an dem andere Marken kostenlos teilnehmen können. Gemeinsam mit BayWa r.e freuen wir uns darauf, die Schuhindustrie radikal zum Besseren zu verändern.“

Icebug produziert in drei Fabriken in Vietnam; das aktuell umgesetzte Programm zielt darauf ab, jährlich mehr als 5.000 Tonnen Kohlendioxid in diesen Fabriken zu reduzieren. Die eingesparte Menge an Emissionen wird noch weiter steigen, mit mehr Partnern und Fabriken an Bord. Unternehmen und Fabriken, die an diesem Programm teilnehmen, werden nicht nur die Betriebskosten senken, sondern zusätzlich fast vollständige Energieunabhängigkeit erlangen.

„Diese Partnerschaft hat allen Stakeholdern neue Möglichkeiten bei ihren Projekten zur CO2-Reduktion eröffnet. Dies ermöglicht es den Beteiligten, ihren CO2-Fußabdruck schnell und einfach zu reduzieren, ohne die Produktion zu unterbrechen,“ sagt Bryse Gaboury, General Manager, BayWa r.e. Energy Solutions APAC.

Die Zusammenarbeit zwischen BayWa r.e. und Icebug im Rahmen dieses Programms zeigt, wie sich Fachwissen in Kombination mit einer schnellen Bereitstellung von Solaraufdachanlagen für Tier One Fabriken für alle beteiligten Seiten lohnt.

Als Teil einer der energieintensivsten Industrie-Sektoren der Welt mit beträchtlichem Umsatz – die Schuh- und Bekleidungsindustrie macht 16 % des vietnamesischen BIP im Jahr 2021 aus, wie in einem Artikel von DFU Publications erwähnt –, ist es wichtig, dass die Schuh- und Bekleidungshersteller in Vietnam zusammenkommen und durch nachhaltige, beständige und umsetzbare Pläne gegen die zunehmenden Klimaveränderungen antreten.

Fabriken und Bekleidungspartner, die daran interessiert sind, Teil des Programms „Decarbonizing Apparel Manufacturing in Vietnam – On-Site Rooftop Solar Group Procurement zu werden, können kostenlos teilnehmen, indem sie den Anleitungen auf SOLAR PROJECT I Icebug folgen. Sie können sich ebenfalls direkt mit David Ekelund, CEO Icebug, in Verbindung setzen: david.ekelund(at)icebug.se.

zur Übersicht
Karin Kreuzer
Global Communications Manager
BayWa r.e. AG
Nach oben
Kontakt aufnehmen