BayWa r.e. erwirbt Biomethananlage „Brandis“ von „eins“

zur Übersicht

BayWa r.e. hat die Biomethananlage „Brandis“ in der Nähe von Leipzig von dem Chemnitzer Regionalversorger „eins energie in sachsen“ (eins) erworben und baut damit das Portfolio im Bereich Biogas-Service und Anlagen-Repowering weiter aus. Ziel von BayWa r.e. ist es, den Betrieb der Anlage strukturell und technisch für die Marktanforderungen der Europäischen Erneuerbaren-Energien-Richtlinie RED II weiterzuentwickeln.

Die Anlage mit einer Leistung von 700 Nm³/h wurde 2012 errichtet und 2013 in Betrieb genommen. Seitdem werden jährlich rund 60 GWh Biomethan vor Ort erzeugt und in das Erdgasnetz eingespeist. Künftig soll die Einspeiseleistung um bis zu 20% gesteigert werden.

BayWa r.e. will kurzfristig die Prozesse im Anlagenbetrieb optimieren und damit Leistung, Arbeitssicherheit und Qualität sicherstellen sowie die Kosteneffizienz steigern. Um den externen Strombezug zu verringern, soll Brandis zudem um eine Photovoltaik-Anlage ergänzt werden.  

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Erwerb von „Brandis“ und darauf, auch diesen Betrieb mit unseren bewährten Tools und Prozessen zu optimieren“, kommentiert Christian Bracklow, Geschäftsführer der BayWa r.e. Bioenergy GmbH. „Wir werden insbesondere die Rohstoffversorgung in die neuen Zeiten der RED II-Vermarktung überführen und planen, bereits im kommenden Herbst initiale Mengen an Maisstroh zu ernten und einzulagern.“

Mit Blick auf die allgemeine Energiepolitik ergänzt er: „Der Energiespeicher unserer Zukunft ist sicher Wasserstoff; aber das grüne Gas der Gegenwart heißt Biomethan. Nachdem in den kommenden Jahren Dutzende von EEG-geprägten Lieferverträgen auslaufen werden, gibt es genug Biomethan, sei es gasförmig (Bio-CNG) oder auch flüssig (Bio-LNG), um kurzfristig mehr als 10.000 Schwerlast-Lkws effektiv zu dekarbonisieren.“

2020 hatte BayWa r.e. die Anlage Horn Bad-Meinberg ebenfalls mit dem Ziel erworben, diese auf die Post-EEG-Phase neu auszurichten. Weitere Akquisitionen dieser Art sind geplant.

zur Übersicht
Karin Kreuzer
Global Communications Manager
BayWa r.e. AG
Nach oben